Umweltpolitik und die populistische Herausforderung

Die Bedrohung durch den Klimawandel und andere umweltpolitische Herausforderungen machen eine transformationsorientierte Politik nötig. Diese wird zunehmend von populistischen und antidemokratischen Strömungen herausgefordert.

Vor diesem Hintergrund leitet ifok das Projekt „Umweltpolitik und die populistische Herausforderung“.

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Strategie. Akteur:innen in politisch-administrativen Organisationen sollen befähigt werden, proaktiv auf populistische bzw. anti-demokratischer Aktivitäten im Feld der Umwelt- und Klimapolitik zu reagieren. Ebenso soll die Strategie es ihnen ermöglichen, Akteur:innen in diesem Feld für die Unterstützung demokratischer Prozesse zu gewinnen. Teil des Projekts sind z.B. eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme zum Thema, ein Projektbeirat, Workshops, ein themenspezifisches Beratungsangebot, eine Fachtagung, ad-hoc-Beratungen sowie eine externe Evaluation.

Kunde

Das Projekt im Überblick

  • Partner :Freie Universität Berlin
  • Das Progressive Zentrum e.V.
  • Öko-Institut e.V.
  • Ecologic Institut gGmbH
  • Laufzeit :August 2022 bis Dezember 2025
  • Keyfacts :Auf Basis wissenschaftlicher Forschung unterstützen wir die Entwicklung einer Strategie zur Stärkung demokratischer Kräfte
  • Werkstätten, Multiplikator:innen- und Review-Workshops sorgen für die Einbindung diverser Stakeholder:innen in die Strategieentwicklung
  • Ein Projektbeirat mit Akteur:innen aus Wissenschaft und Praxis begleitet den Prozess

ifok ermöglicht die gemeinschaftliche Entwicklung einer Strategie für den Umgang mit Populismus

Um zu einer praxistauglichen, aber auch wissenschaftlich fundierten Strategie zum Umgang mit Populismus und antidemokratischen Tendenzen zu kommen, konzipieren und moderieren wir fünf kollaborative Werkstätten mit Akteur:innen aus der Umweltpolitik und Zivilgesellschaft. Drei weitere Workshops mit Multiplikator:innen und politischen Entscheidungsträger:innen vergrößern den Wirkungskreis der Strategie. Als Projektleitung sind wir außerdem verantwortlich für das Projektmanagement, die Steuerung des Projektbeirats und die Durchführung der abschließenden Fachtagung.

ifok-Leistungen

Strategieberatung

Stakeholder- und Netzwerkmanagement

Icom Veranstaltungsmanagement

Veranstaltungsmanagement

Projektmanagement

Ihre Ansprechpersonen

Julia Hoffmann

Julia Hoffmann

Managing Consultant | Klima & Energie

Telefon+49 30 536077-74
E-Mailjulia.hoffmann@ifok.de

Huy Tran-Karcher

Consultant | Klima & Energie

Telefon+49 30 5360 77-17
E-Mailhuy.tran-karcher@ifok.de

Zurüch nach oben